Kopfbild: tippende Finger auf einem Laptop
42/2017 vom 13.09.2017

DLM-Symposium 2018 zu Perspektiven der Medienregulierung für das 21. Jahrhundert

Veranstaltung am 19. April in Berlin

Die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) hat in ihrer heutigen Sitzung in Saarbrücken über das Thema ihres Symposiums 2018 entschieden. Es wird die nötigen Veränderungen in einer digitalen Medienordnung zum Schwerpunkt machen. „Die medienpolitischen Diskussionen in Deutschland und Europa werden auch 2018 die Schaffung einer konvergenten Medienordnung in den Mittelpunkt stellen“, so der DLM-Vorsitzende Siegfried Schneider. „Die Weiterentwicklung der Plattformregulierung, Regeln für Intermediäre oder ein medienübergreifendes Medienkonzentrationsrecht sind die Themen, bei denen wir weiterkommen müssen. Im Sinne einer positiven Medienordnung geht es dabei vor allem darum, Gefahren für die Medienvielfalt frühzeitig zu erkennen und zu verhindern.“

Die Medienanstalten bieten mit dem DLM-Symposium seit vielen Jahren ein hochkarätiges Forum, das aktuelle medienpolitische Themen aufgreift. Die DLM lädt zu ihrem jährlichen Symposium Vertreterinnen und Vertreter aus Medien, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zur Diskussion über Positionen und Gestaltungsmöglichkeiten der Medienlandschaft ein.

Das DLM-Symposium findet am 19. April 2018 im dbb forum berlin statt.

Weitere Informationen über die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) und ihre Mitglieder finden Sie hier.

PM "DLM-Symposium 2018 zu Perspektiven der Medienregulierung für das 21. Jahrhundert" (1 B)